FantasyRoom

Eine Ruheinsel im Kinderzimmer

Im Laufe des Kindergartenalters sind alle Kinder aus ihrem Babybett herausgewachsen - der Kauf eines Kinder- bzw. Jugendbettes steht an. Das Bett ist das wichtigste Möbelstück in einem Kinderzimmer. Es soll Ruhe und Geborgenheit vermitteln, ein Rückzugsort für Ihr Kind sein und eine Kuscheloase, die auch tagsüber gern zum lesen, spielen und entspannen genutzt wird. Wie beim Babybett geht auch hier die Sicherheit vor: das Bett darf keine abstehenden Teile haben an denen Ihr Kind hängen bleiben oder sich verletzen kann, keine giftigen Farben und Lacke oder andere schädliche Inhaltsstoffe aufweisen. 

Lassen Sie Ihr Kind beim Kauf mitentscheiden - nur dann wird es für viele Jahre Freude an seinem Bett haben und sich gerne darin aufhalten. Sicher wechseln die Vorlieben eines Kindes sehr, sehr schnell: heute ein Pirat, morgen ein Ritter, übermorgen ein Autofan. Ein Kinderbett kann nicht mithalten und immer alle Wünsche erfüllen, aber mit Hilfe der passenden Accessoires, Kissen, Decken und Tüchern baut sich jedes Kind seine eigene Spiel- und Kuschelhöhle und erlebt täglich ein neues Abenteuer. Stellen Sie ihm diese Accessoires zur Verfügung und lassen Sie es Spaß am Spiel haben - Sie werden überrascht sein, wie schnell ein Bett vom Schiff zur Burg werden kann...

Sofa- und Tagesbetten

Tagesbetten und Sofabetten sind in kleineren Räumen sehr empfehlenswert. Sie können tagsüber mit hübschen Kissen und Tagesdecken ausgestattet werden und als Sofa genutzt werden. Besonders praktisch sind passende Bettschubladen, in denen tagsüber Bettzeug verstaut werden kann. Bopita bietet hier z.B. eine sehr praktische Lösung: Bopita Bettschubladen werden sowohl mit Rollrost, als auch mit Bodenplatten geliefert. Dadurch kann der Bettkasten je nach Bedarf als Gästebett oder als Stauraum genutzt werden. Sofabetten sind besonders im Mädchenzimmer sehr beliebt, weil sie mit Kissen, Baldachinen und Überwürfen wunderschön dekoriert werden können. Übrigens lässt sich jedes einfache Jugendbett in ein Sofabett verwandeln: sofern das Bett mit der Längsseite an der Wand steht, können große Kissen direkt an die Wand gelehnt oder auch mittels Stoffbänder gehängt werden. Bei dieser Variante kann die Wand allerdings etwas leiden - eine robuste, abwaschbare Tapete ist in diesem Fall empfohlen.

Hoch- und Halbhochbetten

Halbhohe Betten sind für Kinder ab 4 Jahren empfohlen. Viele Eltern spielen mit dem Gedanken, auch schon für ein 3-jähriges ein halbhohes Bett anzuschaffen - wir raten jedoch dringend davon ab. Mit 3 Jahren können die Kinder die Höhe und die Gefahr noch nicht abschätzen, sie können aus dem Bett stürzen und sich verletzen. Eine Alternative sind umbaubare Betten, sofern der Kauf eines Spielbettes beabsichtigt ist - so kann das Bett vorerst als klassisches/niedriges Bett aufgebaut und genutzt werden, bis das Kind für ein halbhohes Bett alt genug ist. So muss kein Bett für den Übergang gekauft werden. Umbaubare Betten haben zudem den Vorteil, später wieder zum niedrigen Bett umgebaut werden zu können, wenn das Kind kein Hochbett mehr wünscht. Solche Umbaubetten bietet z.B. Annette Frank oder auch Bopita mit Kombiflex Programm an.