FantasyRoom

Tipps für den Babymöbel-Kauf

Die Auswahl der Babymöbel ist mittlerweile enorm. Umso schwieriger ist es, sich für die richtigen Möbel für den kleinen Liebling zu entscheiden. Unzählige Formen und Farben werden in verschiedenen Holzarten und Preislagen angeboten. Dabei muss als erstes auf die Sicherheit geachtet werden: Babymöbel dürfen keine scharfen Kanten haben an den sich Ihr Kind verletzen kann. Ebenso dürfen sie keine Schadstoffe im Material oder Oberfläche haben. 

Für welches Design und Preislage Sie sich entscheiden hängt von Ihren Möglichkeiten und natürlich auch Platz ab - wird das Baby vorerst im Elternschlafzimmer untergebracht, oder bekommt es ein eigenes Zimmer? Steht mehr Platz zur Verfügung, so entscheiden sich viele Eltern gleich für ein komplettes Babyzimmer mit Bettchen, Wickelkommode, Schrank und/oder Regalen. Dadurch ist das Risiko ausgeschlossen, später keine passenden Möbel zu bekommen wenn das Zimmer erweitert und mehr Stauraum benötigt wird. Reichen der Platz oder die Mitteln nicht aus, so beschränken Sie sich vorerst auf einen sicheren, gemütlichen Schlafplatz für Ihr Baby und eine Wickelmöglichkeit - auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen viele Tipps, wie Sie das erste Zuhause für Ihr Baby geborgen und heimelig gestalten.

Und im Kindergarten... Kindermöbel-Kauf

Die ersten 4-5 Jahre kann Ihr Kind im Babybettchen verbringen, sofern es mindestens 140cm lang und zum Juniorbett umbaubar ist. Wann der Umzug in ein größeres Bett ansteht hängt vom Kind selbst ab - manche 3-jährige schlafen sehr unruhig und benötigen mehr Platz, andere 4-jährige möchten ihr Bettchen nach wie vor nicht hergeben, weil sie sich darin besonders geschützt und geborgen fühlen. Mit spätestens 5 Jahren sollte ein Kind jedoch ein größeres Bett bekommen, um sich gesund zu entwickeln.